Getreideernte voll im Gange

Auch auf Großsteinberger Fluren wird bei strahlendem Sonnenschein das erste Getreide geerntet. Heute wurde der große Schlag Gerste rechts des Mittelweges mit modernster Technik gemäht, gedroschen und abtransportiert. Wo sich früher bei einer solchen Fläche noch viele Bauern und Landarbeiter mit Sense, Sichel und Pferdefuhrwerken tagelang plagen mussten, erledigen das heute nur wenige Personen in ebenso wenigen Stunden. Dass dadurch in diesem Bereich auch Arbeitsplätze verloren gegangen sind, ist die andere Seite der Medaille.

Auf dem folgenden Bild wird das Erntegut an das Transportfahrzeug übergeben.


Etwa eine Stunde später zog ein Gewitter mit kräftigem Regen auf, das typische Problem des Landwirtes. Doch man hatte es wohl gerade so geschafft – Glück gehabt für heute.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Ortschronist. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.