15 Jahre Kegelsportverein Großsteinberg e.V.

Anlass genug, einmal inne zu halten und zurück zu blicken. Gerd Witzgall, Chef des Vereins, tat dies, indem er nicht nur dieses anderthalb Jahrzehnt Revue passieren ließ, sonder weiter zurück ging und auch an die Arbeit in der früheren BSG-Sektion Kegeln erinnerte. Verdienstvolle Kegler, die inzwischen längst verstorben sind, wurden wieder ins Gedächtnis gerufen. Aber natürlich spielte in seiner Rede die aktuelle Arbeit im Verein eine Hauptrolle. Witzgall würdigte die Arbeit Einzelner, wie auch die Arbeit des gesamten Vereins. Höhepunkt bildeten die Auszeichnungen von Keglerinnen und Keglern, die sich als besonders verdienstvoll erwiesen haben. Aufgewertet wurde diese Auszeichnung durch die Anwesenheit von Gottfried Rostock vom Kreissportbund.
Auch Bürgermeister Jürgen Kretschel war gekommen und durfte zu seiner großen Überraschung selbst eine Urkunde in Empfang nehmen. Damit würdigten die Kegler die Unterstützung, die sie, wie auch alle anderen Vereine, durch die Gemeinde erfahren. Für Jürgen Kretschel war das Grund genug, ebenfalls einige Worte zur Vereinsarbeit insgesamt wie natürlich zur Arbeit der Kegler an die etwa dreißig Anwesenden zu richten. Kretschel kommt in der Regel nicht mit leeren Händen. Er überreichte dem Vorstandschef Witzgall einen für dieses Jubiläum angefertigten Pokal. Alles in allem eine Reihe von Gründen, um den Abend bei Roster, Bier und angeregten Gesprächen ausklingen zu lassen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Ortschronist. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.