Fuchs im Garten

18.9.2009

Monika und Rolf Langhof staunten nicht wenig, als sie zur Mittagszeit ins Haus gingen und aus dem Küchenfenster beobachten konnten, wie ein Fuchs im Gartenteich paddelte. Er zog sich mit Mühe heraus und legte sich daneben. Dann ging er zu einer nahestenden Tanne und versuchte, sich dort zu verkriechen. Es war eindeutig zu sehen, dass er entweder krank oder verletzt war. Auf Langhofs Anruf beim Rettungsdienst hin wurde der Jagdpächter informiert, der auch umgehend zur Stelle war. In diesem Falle betraf es den Großsteinberger Hans-Georg Uhlmann, der die Sache in die Hand nahm und alles weitere veranlasste. Tollwutgefahr bestand nicht. Das Tier litt, wie Uhlmann versicherte, an der Fuchsräude. Anfassen sollte man es dennoch nicht.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Ortschronist. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.